Die Anatomie



Anatomie hat mich vom ersten Tag nicht mehr losgelassen, waren es die ersten 3 Jahre fast nur Bücher. Konnte ich später "tiefer" in die Wunderwelt der Anatomie vordringen. Februar 2012 bin ich die Sache noch etwas genauer angegangen, und habe angefangen einige Präparate anzufertigen. Danke an die Uni Zürich, die mir während der Präparation einen vernünftigen Platz zu Verfügung gestellt haben!
Nach 250 Stunden präparieren hab ich aufgehört zu zählen, steckt einiges an Zeit und Herzblut drinnen. ich hoffe auch Kollegen oder lernende können hier was spannendes finden.

 


Sehnen und Bänder sind unverzichtbar, um den Bewegungsablauf am funktionieren zu halten.
Alleine in dem Teil ab dem Karpalgelenk, gibt es viele Strukturen, die zusammenspielen müssen.
Weiter nach oben gibt es auch noch einiges zu enddecken, so weit bin ich aber noch nicht gekommen...


Bezugsquellen für die anatomischen Sachen:

Selbststudium und Gespräche mit erfahrenen Leuten.
Tips von Dr. Hans Castelijns und Prof. Hans Geyer, Merci!
Standartliteratur für Hufschmiede und Tierärzte.
Weiterbildung.
Recherche.
Bücher, Bücher, Fachartikel.
Auch das Internet hat interessantes vorgebracht.

meine bisher ausgearbeiteten Präparate. Aktuelles Projekt ist am laufen......

Vorne rechts. Hier ist gut zu erkennen, wie die Sehne des gemeinsamen Zehenstreckers zu Ihrem Ansatz am Hufbein ausfächert. Die dünne Sehne in der Mitte ist die des Phillippsschen Muskels, aussen, die des seitlichen Zehenstreckers.

Vorne links.

Vorne rechts. Qerschnitt im vorderen Bereich der Hornkapsel.

Vorne links. Lamellen des Eckstrebenbogens.